Über uns - Hospizverein Bremerhaven - HOMBRE e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



HOMBRE ist als eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein ein ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst (AHPB).
Er wurde 1991 in Bremerhaven u.a. von unserem heutigen Ehrenvorsitzenden Felix Sommerlik gegründet und unterliegt den Qualitätskriterien des deutschen Hospiz- und Palliativverbandes (DHPV). HOMBRE ist Mitglied im Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Die Hauptaufgabe von HOMBRE besteht darin, unheilbar kranken und sterbenden Menschen ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben in den letzten Tagen vor ihrem Tode zu ermöglichen. Durch Fürsorge und Betreuung wollen wir auch die Zugehörigen in dieser schweren Zeit unterstützen. Seit einigen Jahren besteht die Möglichkeit, unsere Sterbebegleitung bei Kindern in Anspruch zu nehmen,
daneben bieten wir auch Hilfe an bei der Bewältigung von Trauer, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern.

Die Hospizarbeit wird durch Hauptamtliche, Ehrenamtliche sowie weitere Vereinsmitglieder getragen. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden in Kursen umfassend und sorgfältig auf ihre Tätigkeit vorbereitet und qualifizieren sich weiter durch prozessbegleitende Supervision und regelmäßige Fortbildungen.

Im Zentrum unseren ganzheitlichen Handelns stehen die psychischen, physischen und religiös- weltanschaulichen Bedürfnisse der Betroffenen.

Unsere Grundsätze sind:

Die Arbeit des Vereins ist unentgeltlich.
Beratung und Begleitung erfolgen unabhängig von Herkunft, Religion und Weltanschauung.
Die Betroffenen bestimmen soweit wie möglich selbst ihre Behandlung, Betreuung und Begleitung.
Unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.
Aktive Sterbehilfe lehnen wir ab.






                                                   



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü